• Image
  • Image
  • Image

Rollentausch: SchülerInnen als Politiker

Die 4d-KiM-Klasse präsentierte bei der sechsten Jugendenquete „Politik hört zu“ am 22. November 2016 im Niederösterreichischen Landtag ihre Überlegungen zu Inklusion. Die PolitikerInnen waren an diesem Tag nur Zuhörer.

Die 4d-KiM-Klasse unserer NMS Ybbs war eine von sechs ausgewählten Klassen, die auf den Plätzen der Abgeordneten saßen, die PolitikerInnen waren ZuhörerInnen in der ersten Reihe. Zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Sylvia Potzmader, BEd MA, beschäftigten sie sich mit dem ihnen gestellten Thema „Flucht und Asyl in der Schule“.

In Vorbereitung der Präsentation erstellten die 4d-SchülerInnen in sieben Teams verschiedene Fragebogen zu Erwartungen und Ängsten von zugereisten Kindern wie auch von Kindern aus Österreich und interviewten mehrere LehrerInnen und Frau Dir. Preinreich zum Gelingen der Inklusion in der Schule. Es war den Jugendlichen ein echtes Anliegen, den Politikern ihre Ergebnisse, Überlegungen und Ansinnen zu präsentieren. „Ich wollte einfach zeigen, wie wichtig es ist, dass wir Flüchtlinge in unsere Gesellschaft inkludieren, damit wir auch alle friedlich zusammenleben können”, so Tobias Strohmeier im Interview mit dem ORF.

Landtagspräsident Hans Penz (ÖVP) ist der Initiator der Veranstaltung, die bereits zum sechsten Mal stattgefunden hat. „Mit dieser Veranstaltung wollen wir euch sensibilisieren, dass es eure Aufgabe auch in Hinkunft sein wird, die Themen aufzuarbeiten, die uns alle bewegen, und Lösungsvorschläge auch zu erarbeiten“, so der Landtagspräsident zu den SchülerInnen.

Die Präsentation von Selina, Özgür, Sali und Tobias sowie spannende Abstimmungsergebnisse findet ihr unter:

http://www.noe-landtag.at/service/politik/landtag/Sitzungen/Tagesordnung/Politik2016-11-22.htm

Den Beitrag, der am 22.11. 2016 in ORF HEUTE gebracht wurde, findet ihr unter: http://tvthek.orf.at/profile/Niederoesterreich-heute/70017/Niederoesterreich-heute/13896551/Schueler-im-Landtag/13918030

UA-106858251-1